Titel

Blumenopferzeremonie

Blumenopferzeremonie

Blumenopferzeremonie im Japanischen Garten

jt

Am 28. Oktober lädt der Japanische Garten jedermann ein, um in Kombination mit dem Buddhismusfest unsere Blumenopferzeremonie mitzuerleben.

Stille und Respekt vor der Natur sind immer noch die wichtigsten Symbole des Japanischen Gartens. Wir schließen die Saison daher gern in dieser Stimmung ab. In diesem Zusammenhang wollen wir eine Blumenopferzeremonie in Zusammenarbeit mit Yoean veranstalten, einer Organisation, die den Shingon-Buddhismus, eine der größten Strömungen des japanischen Buddhismus, studiert und praktiziert.

Wir laden alle ein, die sich aktiv oder passiv mit Blumen befassen, um am Spätnachmittag verwendete Blumen zu opfern und so seinen Respekt vor diesen prächtigen lebenden Organismen zu bezeugen.